flixbus logo
hero image

Fernbus von und nach Gent

Reisen während COVID-19

Alle aktuellen Infos zum Streckennetz findest Du immer hier.
Infos ansehen

Unsere Sicherheitsmaßnahmen

Damit Du sicher und komfortabel unterwegs bist, sorgen wir für hohe Hygienestandards.
Mehr Infos hier

Fahrgäste/GA/Halbtax

Bei uns gilt natürlich Dein GA oder Halbtax. Einfach über „Fahrgäste/GA/Halbtax“ auswählen und sparen!
Tickets buchen

Von unterwegs buchen

Mit unseren Mobile-Apps kannst Du Deine Reise flexibel von unterwegs aus buchen und verwalten.
Mehr über unsere Apps

Auf dieser Seite

Beliebte BusverbindungenBushaltestellenStadtführer

Bushaltestellen in Gent

Bitte beachte, dass Dein Ticket die aktuellste Adressinformation enthält.

Gent (Dampoort)

Entdecke alle Ziele

Wähle aus über 2'500 Reisezielen in 37 Ländern.

Erkunde die Karte
Gent: Kurze Informationen
Erreichbare Städte

27

Anzahl an Bushaltestellen

1

Land

Belgien

Umweltbewusst reisen?

Ja

Was kann man bei einer Busreise nach Gent unternehmen?

Allgemeine Infos über Gent

Immer mehr Touristen entdecken die belgische Stadt Gent. Die drittgrößte Stadt Belgiens mit über 250.000 Einwohnern wird Dich nicht nur mit seinen historischen Häuserfassaden entlang der Leie und den zahlreichen mittelalterlichen Kathedralen und Gildenhäuser beeindrucken: die Künstlerszene der Stadt gehört zu den lebendigsten in ganz Europa. Erreichst Du Gent mit dem Fernbus, wirst Du Dich einige Jahrhunderte in der Zeit zurückversetzt fühlen. Einen guten ersten Überblick über die Stadt erhältst Du auf den Türmen der Burg Grafenstein oder Gravensteen, in dem im 12. Jahrhundert das Haus Flandern über ihre Grafschaft herrschte. Reizen Dich vor allem die dunklen Seiten des mittelalterlichen Gent, kannst Du in den ehemaligen Wohnräumen der Burg ein Folter- und Waffenmuseum besichtigen.

Sehenswürdigkeiten

Die Burg Gravensteen ist nur eines von insgesamt 9800 kulturhistorisch wertvollen Gebäuden. Auf Deiner To-See-Liste sollte die St. Bravo-Kathedrale nicht fehlen, es sei denn Du möchtest während Deiner Fernbus-Reise eines der bekanntesten Kunstwerke Belgiens verpassen. Der Genter Flügelaltar ist im geöffneten Zustand über fünf Meter lang, was Du jedoch nur an den höchsten christlichen Feiertagen (Weihnachten, Ostern, Allerheiligen) zu Gesicht bekommen kannst. Gegenüber der St. Bravo-Kathedrale liegt der Belfried, der zusammen mit dieser und der St. Niklaskirche die Dreiturmreihe „dir torens van Gent“ bildet und im 14. Jahrhundert das reiche Bürgertum und die Privilegien der Stadt repräsentierte. Du möchtest noch mehr von Gents abwechslungsreicher Geschichte erfahren? Im Stadsmuseum Gent, kurz STAM genannt, kannst Du auf interaktiven Stadtplänen die Stadt aus neuen Perspektiven kennen lernen und die detaillierten Lego-Nachbauten der Genter Türme auf Designfehler überprüfen.

Gent: Kultur & Geschichte

Das heutige Gent wurde schon während der Bronzezeit besiedelt, doch erst der Bau des Klosters Sankt Peter im 7. Jahrhundert brachte die Stadtentwicklung maßgeblich ins Rollen. Im Mittelalter gehörte Gent zu den größten europäischen Städten und galt als Textilmetropole der damaligen Zeit. Das handelnde Bürgertum gewann den Herrscherfamilien immer mehr Macht ab und vergrößerte so den Reichtum der Stadt. Religiöse Konflikte zwischen Protestanten und Katholiken und ein blutig beendeter Aufstand gegen Kaiser Karl V dämpften das kontinuierliche Wachstum der Stadt. Erst während der Industrialisierung erholte sich die Stadt wirtschaftlich wieder. Doch Gent lebt nicht in der Vergangenheit, sondern zieht mit einem reichen und modernen Kulturangebot Tagesausflügler und Touristen an.

Nachtleben in Gent

Reist Du mit dem Fernbus nach Gent, wirst Du die Stadt abends in einem ganz anderen Licht erleben. Sobald die Sonne untergegangen ist, erleuchten Lichter die historischen Fassaden der Gebäude und spiegeln sich im Wasser der Kanäle. Wenn Du abends noch genug Energie hast, um etwas zu unternehmen, bieten sich Dir viele Auswahlmöglichkeiten: Von lauschigen Cafés und Kinos bis hin zu Konzerten, Theatern und Clubs mit abwechslungsreichen Programmen. Wenn Du die Nacht durchtanzen möchtest, solltest Du dem „Culture Club“, einen der beliebtesten Clubs der Stadt, einen Besuch abstatten. Zwischen dem Rathaus und der Burg Gravensteen findest Du viele Bars, Restaurants und Cafés. Eine der angesagtesten Cocktail-Bars ist im Moment das Jigger’s, das die Atmosphäre der Speakeasys der 20er Jahre aufgreift und Dich mit den ungewöhnlichsten Cocktailzutaten überraschen wird.

Besonderes und Wissenswertes über Gent

Busreisen nach Gent sind auch Kultur-Trips in eine Stadt mit einer ungewöhnlich breiten Auswahl an Museen und Kunstgalerien. Laut einem Ranking von localfestivities.com gehört das seit 1843 in Gent stattfindende Gentse Feesten zu den Top 3 der größten Kulturfestivals und Volksfeste in einer europäischen Stadt. Nur das Frühlingsfest Fallas in Valencia und das Oktoberfest in München ziehen noch mehr Besucher an. Zehn Tage lang kannst Du im Juli auf 765.000m² kostenlos Konzerte besuchen, Straßenkünstler bestaunen und Theateraufführungen beiwohnen. Reist Du dagegen in der Vorweihnachtszeit nach Gent, hast Du das Glück die Stadt während der Gentse Winterfeesten zu erleben. Neben 130 authentischen Weihnachtsbuden kannst Du vor dem Belfried Deine Künste auf dem Eis beweisen und Dich danach in der Moose Bar bei einem warmen Getränk und Live-Musik wieder aufwärmen.

Surrounding Areas of Gent

Gent ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt, um die Provinz Ostflandern und deren Städte zu entdecken. Südlich von Gent liegt das kleine Städtchen Oudenaarde mit dem Spitznamen „Juwel der Flämischen Ardennen“. Woher der Name kommt, wird Dir spätestens beim Anblick des prächtigen Rathauses der Stadt klarwerden, die zwischen dem 15. und 18.Jahrhundert vor allem für ihre Wandteppichwebereien bekannt war. Nimmst Du Dein Fahrrad mit in den Bus nach Gent, kannst Du Dich an einer der vielen Radwandertouren in Ostflandern versuchen. Sehr beliebt ist der Weg entlang der Leie durch die flämische Landschaft zum Wasserschloss Ooidonk.


Onboard-Services unterliegen der Verfügbarkeit